Der innere Schweinehund am Buffet

Erst vor Kurzem feierten mein Mann und ich unseren Hochzeitstag in einem großen Wellnesshotel in Tirol. Mein Zielgewicht war schon lange erreicht, das wollten wir auch feiern!

Die Vorbereitungen für den Miniurlaub waren mustergültig. 2 Wochen vorher schrieb ich täglich meine SmartPoints ins Tagebuch und das Bewegungspensum wurde etwas erhöht. So sollte eine eventuelle Zunahme nach einem Miniurlaub etwas abgefedert werden.

Mit den allerbesten Vorsätzen packte ich Sportklamotten ein, denn es gab vor Ort ein Fitnessstudio. Zur Gewissensberuhigung könnten wir ein paar Einheiten am Ergometer einlegen. Um eines vorweg zu nehmen: Die Sporttasche wurde vor Ort kein einziges Mal geöffnet, geschweige denn ausgepackt.

Unsere Kinder und Chihuahua Lizzy durften die Zeit bei den Großeltern genießen. Wir starteten mit viel Vorfreude los!

Der Check-In mit fruchtigem Begrüßungsdrink sorgte für unseren ersten Erholungsschub. Mein innerer Schweinehund (kurz genannt „ISCH") schlummerte selig. Wäre doch gelacht, wenn es nicht so bleiben würde! Die guten (fast schon eisernen) Vorsätze hielten noch an.

Es dauerte exakt bis zur ersten Kuchenvitrine, ab diesem Zeitpunkt wachte mein ISCH langsam aber sicher auf. Mit einem Stapel Zeitschriften quartierten wir uns im Erholungsbereich ein. Im Blickfeld: die Bar und die cremigen Tortenstücke. Die tiefsitzende Müdigkeit einer arbeitenden Mama nahm (Gott sei Dank) überhand und ich schlief ein. Nach zwei Stunden Schlummer sahen die Torten immer noch zu uns herüber! Nach dem sehr erholsamen Nachmittag ging es in Richtung Speisesaal zum Abendessen. Dort erklärte uns die strahlende Tischdame, dass es heute ein „Bauernbuffet" gäbe. Mit Köstlichkeiten aus der Region selbstverständlich.

Bei dem herrlichen Buffet wachte mein ISCH nicht nur auf, er tanzte und hüpfte freudig! Ich sah den ISCH vor mir mit Luftschlangen, jubilierend mit lauten Tröten und Trara. „Das Buffet ist eröffnet", dröhnte der ISCH in meinem Kopf.

Ich atmete einmal durch. Nichts ist verboten, alles ist erlaubt! Tatsächlich schafften wir es, anfangs langsam und mit Genuss die Speisen auszuwählen. Doch nach dem dritten Start zum Buffet waren die SmartPoints vermutlich schon im dreistelligen Bereich angelangt – allein nur bei mir!
Daran verschwendete ich aber vorerst keinen Gedanken. Für den Moment setzte ich einen Haken darunter und wir genossen den Aufenthalt.

Am nächsten Tag holten wir die Kinder und unsere Chihuahuadame ab. Sogar meine kleine Pummelfee Lizzy hatte einen kulinarischen Ausflug - etwas träge und mit kleinem Bäuchlein kam sie uns entgegen. Oma hatte es offensichtlich etwas zu gut mit ihr gemeint.

Zu Hause griff ich mir ein neues Tagebuch für die kommende Woche und dachte über den Zwischenfall mit meinem ISCH nach. Warum war es am Buffet derart eskaliert?

​Zu viel Druck

Die Vorbereitungen für den Urlaub waren tatsächlich gut und meine Vorsätze hielten immerhin bis zum Abend. Im Nachhinein gesehen setzte ich mich viel zu sehr unter Druck! Mit dem schlechten Gewissen im Nacken wurden die Teller immer voller.

Nichts mehr essen?  

Vor WW ging nach einem „Ausreißer" ein kleiner Kreislauf los: Wegen des schlechten Gewissens aß ich zuerst nichts. Bis der erste Hunger kam, dann dachte ich meistens an den vergangenen „Ausreißer" und sagte mir: „Ist ja eh schon egal." Genau diesen Gedankenkreis ließ ich nach unserem Wochenende erst gar nicht zu! Stattdessen planten wir zu Hause das Essen für den nächsten Tag.

Vorräte für den Start 

Zeropoint Foods wurden vor dem Urlaub eingekauft, um den Start in die Woche zu erleichtern! Somit war die Planung für den nächsten Tag leicht und ohne jede Ausrede zu schaffen!

Keine Waage, keine Panik 

Seit Jahren haben wir zu Hause keine Waage. Als ich mit WW anfing, gab mein WW Coach zu bedenken, dass ein Körper sich ständig verändert. Wichtiger sind meine positiven Essgewohnheiten und mein WARUM!

 Dranbleiben mit Bewegung

Pummelfee Lizzy und ich steigerten für die kommende Woche unsere Bewegung. Mein Kopf wurde frei und gab dem ISCH den Rest. Das schlechte Gewissen und Lizzys Bäuchlein schmolzen flott dahin!

Mit Genuss zurückblicken 

​Mit dem richtigen Werkzeug (Tagebuch, WW Rezepte, Homepage, WW Workshop,..) gewinnen meine Motivation und mein WARUM öfter als der ISCH.

Valerie Wagensonner-Toaba 

Der Urlaub war einfach toll und das Essen war es absolut wert, ausgiebig gekostet zu werden. Natürlich hätten drei Nachspeisen allein für mich nicht sein müssen. Die schönen Momente sind jedoch viel wichtiger als das Ärgern im Nachhinein! 

Auch nach 10 Jahren als Dauermitglied muss ich gelegentlich wieder zurück in die Spur, denn mein ISCH gewinnt zwischendurch.

Aber mit dem richtigen Werkzeug (Tagebuch, WW Rezepte, Homepage, WW Workshop,..) gewinnen meine Motivation und mein WARUM öfter als der ISCH.

Foto: © Michael Horacek - Fotolia

Im Schichtdienst tickt der Körper anders…
Katerstimmung 2.0. – wie es weiterging…
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 19. Mai 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Hast du Fragen? Besuche kostenlos einen Schnupperworkshop, dein Wellness Coach steht dir gerne zur Verfügung.
Ausführliche Auskünfte unter 01 532 53 53 oder nimm mit uns online Kontakt auf.

01 So leicht gehts Treffen LogoSTUDIO AUSWÄHLEN

WW Österreich bietet mehr als 300 Wellness Workshops in ganz Österreich an. Ein Workshop ist sicher auch in deiner Nähe.

01 So leicht gehts Hingehen LogoOHNE VORANMELDUNG HINGEHEN

Workshopdauer: 50 Minuten. Für Neu- und Wieder­aufnahmen steht dir das Studio Team ab 1 Stunde vor Workshop Beginn zur Verfügung. Neue Teilnehmer werden nach dem Workshop ausführlich mit den Programmunterlagen vertraut gemacht.

01 So leicht gehts Gratis schnuppern LogoGRATIS SCHNUPPERN JEDERZEIT MÖGLICH!

Lass‘ dich von jenen inspirieren, die es bereits geschafft haben und mache von der Möglichkeit eines GRATIS Schnupper Workshops Gebrauch.

01 So leicht gehts Erfolgsgarantie LogoERFOLGSGARANTIE

5 kg Abnahme in 5 Wochen garantiert! Solltest du ­dennoch weniger abnehmen, kannst du in der Folge­woche kostenlos am Workshop teilnehmen.

0
ÜBER 40 JAHRE ERFAHRUNG
0
600.000 BETREUTE TEILNEHMER
0
15.000.000 ABGENOMMENE KILOS
0
65.000 DAUERTEILNEHMER

Newsletter  NEWSLETTER ABONNIEREN:

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu
Weight Watchers Österreich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok