Ganzheitliches Konzept ✦ persönlicher, innovativer ✦ noch einfacher ✦ noch bessere Erfolge ✦ stärkere Community ✦ neue Tools

HomeNewsletterNewsletter_Wo14: Kochen & Backen mit Jogurt

Newsletter_Wo14: Kochen & Backen mit Jogurt

 

Quelle: Weight Watchers Österreich

   Liebes Mitglied!
 

KW14_Jogurt.png

Jogurt ist in Österreich ein beliebtes Lebensmittel und da es wertvolle Inhaltsstoffe enthält, empfehlen Ernährungsgesellschaften, täglich 3 Portionen Milch und Milchprodukte zu konsumieren. Jogurt enthält nämlich viel Calcium, das Knochen und Zähne stärkt und es ist reich an Eiweiß, welches gut und lange sättigt. Bakterien können die Abwehrkräfte stärken und sorgen außerdem für eine gesunde Darmflora. Probiotische Bakterien müssen allerdings immer wieder von außen zugeführt werden. Am hochwertigsten (und zugleich punktefreundlich) sind Naturjogurts ohne Zuckerzusatz oder Fruchtzubereitungen. Diese werden nämlich meist nicht wärmebehandelt, wodurch Milchsäurebakterien erhalten bleiben.

Jogurt kann aber nicht nur gelöffelt werden, sondern eignet sich auch hervorragend zum Kochen und Backen. So kann Jogurt etwa sehr gut bei Kuchen, Waffeln, Palatschinken und Muffins eingesetzt werden. Es kann aber auch als Alternative zu Sauerrahm in cremigen Suppen und Salatdressings verwendet werden, sowie als Basis für herzhafte Dips.

Wer auf Schlagobers oder Kokosmilch verzichten möchte, kann ebenfalls Jogurt an deren Stelle verwenden. Als Basis für Aufstriche lässt sich Jogurt am besten anwenden, wenn es über Nacht durch einen Kaffeefilter abgetropft ist.

Jogurt sollte allerdings nie mitgekocht werden, da es sonst ausflocken kann. Es sollte ausschließlich zum Verfeinern und am besten bei Raumtemperatur verwendet werden.

     Rezept der Woche

KW14_Gemuese_Wrap.jpg

Salat-Gemüse-Wrap

aus dem Jubiläumskochbuch

pro Stückww_smartpoints_icon_1_RGB.png

Zutaten für 4 Stück:
4 große, dünne Salatblätter (am besten Eisberg, da knackig)

200 g griechischer Jogurt (0% Fett)

1 Knoblauchzehe, gepresst

2 EL frische Kräuter

8 Salatgurkenstreifen

8 Karottenstreifen

8 rote Paprikasticks

8 Blatt Schinken á 15 g (mager, bis 5% Fett)

Salz, Pfeffer
 
Zubereitung:
  • Jogurt mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Knoblauch glatt rühren.
  • Salatblätter waschen, trockentupfen und mit je 1 EL von dem Jogurtdip bestreichen.
  • Je 1 Blatt Schinken auf die Salatblätter legen und je 2 Stück von den verschiedenen Gemüsestreifen. Mit 1 weiteren Blatt Schinken abschließen.
  • Die belegten Salatblätter zu 4 festen Rollen zusammenrollen, auf einer Seite schräg anschneiden und mit dem restlichen Jogurtdip servieren.

Foto oben: © Sea Wave, fotolia; Rezeptfoto: © Carina Ott, Wien
 

Thema

Fragen?

Wir freuen uns auf Ihren / Deinen Anruf unter

01 532 53 53

Kostenloser Schnupperkurs jederzeit möglich!

Hier einen Kurs wählen und ganz unverbindlich vorbeikommen!

300 Kurse in ganz Österreich

 

 

google plus