Ganzheitliches Konzept ✦ persönlicher, innovativer ✦ noch einfacher ✦ noch bessere Erfolge ✦ stärkere Community ✦ neue Tools

HomeNewsletterNewsletter_Wo11: Umgebung ordnen

Newsletter_Wo11: Umgebung ordnen

 

Quelle: Weight Watchers Österreich

   Liebes Mitglied!
 

KW11_Umgebung-ordnen.png

Du bist unzufrieden mit deinem Gewicht und möchtest abnehmen? Oder vielleicht hast du sogar schon mehrere Versuche hinter dir, doch es hat einfach noch nicht geklappt? Oft liegt die Schwierigkeit vor allem darin, eingelernte Verhaltensweisen zu verändern oder gar abzulegen. Denn um erfolgreich abzunehmen, ist es ausschlaggebend, neue Gewohnheiten zu entwickeln und alte Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Das kann zu Beginn zwar schwerfallen, doch nach einiger Zeit gehen auch diese Gewohnheiten in Fleisch und Blut über und mit einfachen Strategien kannst du neue Verhaltensweisen festigen. Heute laden wir dich ein, einen kritischen Blick auf deine „Umgebung“ - also deinen Lebensbereich - zu werfen.

Führe eine Bestandsaufnahme durch: Entferne etwa die Kekspackung auf dem Tisch und verstärke Positives, wie z.B. die Sporttasche immer griffbereit zu haben.

Erkennen: Sieh dir deine Umgebung genauer an – deine Handtasche, deine Küche, deinen Schreibtisch, deinen Arbeitsplatz. Welche Lebensmittel helfen dir beim Abnehmen und welche verführen dich?

Entfernen: Entferne alles aus deiner Umgebung, was dich mit Sicherheit am Abnehmen hindert, z.B. die Gummibärchen auf dem Wohnzimmertisch oder die Chips im Vorratsschrank. Vermeide es, Lebensmittel zu kaufen, denen du nur schwer widerstehen kannst.

Ersetzen: Ersetze verführerische Lebensmittel durch schlanke Alternativen. Anstelle von Schokolade iss eine Portion Obst (z.B. eine Banane oder Beeren).

Reste wegräumen: Räume unmittelbar nach dem Essen den Tisch ab und friere Reste ein. So kommst du nicht in Versuchung, Übriggebliebenes nach und nach zu essen – denn du bist ja bereits satt!

Positives verstärken: Verstärke positive Reize in deiner Umgebung. So kann der Hometrainer vor dem Fernseher dich dazu ermuntern, aktiv zu werden, oder die Mineralwasserflasche auf dem Tisch dich ans Trinken erinnern.

     Rezept der Woche

KW11_Brot.jpg

Zucchini-Dinkelbrot

Gesamt 60 SmartPoints

Zutaten für 4 Portionen:
500 g Zucchinifleisch

600 g fein gemahlenes Dinkelmehl

12 g Salz für den Teig

30 g Honig

40 g (1 Packung) frische Germ oder 1 Packung Trockengerm

120 ml lauwarmes Wasser
 
Zubereitung:
  • Zucchini fein reiben, etwas salzen, in einem Sieb ziehen lassen und mehrmals mit einer Gabel die Flüssigkeit ausdrücken.
  • Germ und Honig in wenig lauwarmem Wasser auflösen, mit Mehl, Salz, ausgedrückten Zucchinis und nach Bedarf Wasser zu einem mittelfesten Teig verkneten.
  • 30 Minuten gehen lassen, nochmals durchkneten und in eine beschichtete Kastenform füllen.
  • Nochmals gehen lassen.
  • Im auf 170°C vorgeheiztem Backrohr ca. 40 Minuten backen.
Tipp: Anstelle von Zucchini kann man auch Kürbis verwenden!

Foto oben: © Andrey Popov, fotolia; Rezeptfoto: © Carina Ott, Wien
 

Thema

Fragen?

Wir freuen uns auf Ihren / Deinen Anruf unter

01 532 53 53

Kostenloser Schnupperkurs jederzeit möglich!

Hier einen Kurs wählen und ganz unverbindlich vorbeikommen!

300 Kurse in ganz Österreich

 

 

google plus