Ganzheitliches Konzept ✦ persönlicher, innovativer ✦ noch einfacher ✦ noch bessere Erfolge ✦ stärkere Community ✦ neue Tools

HomeBewegungYoga Entspannung

Quelle: Mag. Peter Vogl   

 

Yoga Entspannung

Mag. Peter Vogl mit Heidelinde Flasch (Abnahme: 21 kg) beim Yoga Workout.

Was_ist_Yoga.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8 Übungen für deine Yoga-Einheit

Übung 1: Der Krieger

Yoga_1.jpg

Der Krieger ist eine Yoga-Übung, die den Körper kräftigt und für Stabilität sorgt.

Strecke die Arme seitlich auf Schulterhöhe aus, grätsche die Beine und drehe den linken Fuß nach außen. Dann beugst du das Knie des linken Beines. Halte die Position und konzentriere dich auf einen fließenden Atem.
 
 

 

Übung 2: Meditationshaltung

images/Yoga_2.jpg

Setze dich aufrecht im Schneidersitz hin. Wichtig ist hierbei, dass du bequem sitzt und der Rücken gerade ist.

Solltest du etwas verkürzt sein, dann lege dir einen Block oder Polster unter das Gesäß.
Konzentriere dich auf deine Atmung und ­„ver­folge“ sie vom Einatmen bis zum Ausatmen. Solltest du abgelenkt sein und sollten dir ­Gedanken durch den Kopf gehen, dann nimm diese wahr und kehre zurück zur Konzentration auf deine Atmung.

Tipp: 5 Minuten Meditation am Tag helfen, den Körper zu entspannen und den Geist gelassener auf Stresssituationen reagieren zu lassen.

 

 

 

Übung 3: Die Taube

images/Yoga_2.jpg

Starte im Vierfüßlerstand. Bring das linke Knie nach vorne und winkle es ab. Bring gleichzeitig das Gesäß des vorderen Beines zum Boden und streck das rechte Bein nach hinten aus. Du solltest einen angenehmen Zug in der linken Gesäßmuskulatur und in der rechten Hüftbeuge­muskulatur spüren.

Entspanne dich und gehe mit dem Ausatmen tiefer in die Dehnung. Überfordere dich nicht, du solltest keinen Schmerz verspüren.

 

Übung 4: Die Königstaube

images/Yoga_4.jpg

Diese Übung ist eine heraus­forderndere Variante der Taube.

Wenn Du sehr flexibel bist und gerne mehr Dehnung spüren möchtest, winkle das rechte Kniegelenk ab und umfasse deinen Rist mit der rechten Hand. Du spürst eine zusätzliche Dehnung in der Oberschenkel­vorderseite.

Gehe bei dieser Übung besonders behutsam vor.

 

 

Übung 5: Der Einbeinstand

images/Yoga_5.jpg

Stelle dich aufrecht hin, verlagere das Gewicht auf das linke Bein, dann hebst du das rechte Bein ab.

Atme hier ein paar Mal tief ein und aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übung 6: Der Adler

images/Yoga_6.jpg

Starte aufrecht im Stehen. Stelle dich auf den rechten Fuß. Dann windest du den linken Fuß um die rechte Wade und versuchst, dein Gleichgewicht zu finden. Beuge die Knie leicht und bringe dann den linken Arm um den rechten.

Versuche, die Position zu halten. Du wirst merken, dass diese Übung vor allem dein Gleich­gewicht trainiert. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übung 7: Der Bogen

images/Yoga_7.jpg

Stehe aufrecht, hebe das rechte Bein und komme in den Einbeinstand, bewege den Oberkörper nach vorne in eine Standwaageposition, hebe gleichzeitig den linken Arm gestreckt nach vorne. Greife mit deinem rechten Arm nach deinem Fuß und zieh ihn vorsichtig heran.

Stabilisiere mit dem Standbein die Position.

 

 

 

 

 

 

Übung 8: Der Drehsitz

images/Yoga_8.jpg

Setze dich auf deine Yogamatte oder den Boden und bringe das rechte Bein in eine Schneidersitzposition. Danach bringst du das linke Bein über das rechte und setze die Ferse neben dem Knie ab. Fass mit der linken Hand hinter dem Rücken auf den Boden.

Atme 5- bis 8-mal tief durch. Dann wechselst du die Seite.

 

 

 

 

 

 

 

Thema

Fragen?

Wir freuen uns auf Ihren / Deinen Anruf unter

01 532 53 53

Kostenloser Schnupperkurs jederzeit möglich!

Hier einen Kurs wählen und ganz unverbindlich vorbeikommen!

300 Kurse in ganz Österreich

 

 

google plus